Bannerbild
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Warum eigentlich ein Blog über heimische Tiere und Pflanzen?

Die Idee, einen allgemein zugänglichen Ort für Wissenswertes aus der Natur vor unserer Haustür zu entwickeln, ist eine Initiative der Gemeinde Selk und entstand im Rahmen des Ortsentwicklungskonzeptes.  Ein kurzer Faktencheck zeigt, warum wir es wichtig finden, dass wir uns gemeinsam mit euch für unsere heimische Flora und Fauna einsetzen: 

Die Natur vor unserer Haustür befindet sich ökologisch in keinem guten Zustand: Global ist seit den 1970er Jahren die Menge aller Wirbeltiere um 70% gesunken. In Deutschland hat sich seit 1800 die Anzahl der Vögel um 80% reduziert; ebenso ist in Deutschland innerhalb der letzten 30 Jahre die Menge der Fluginsekten um mindestens 75% gesunken. In Schleswig-Holstein steht die Hälfte der Tier- und Pflanzenarten auf der Roten Liste, sie sind also in ihrem Bestand bedroht.

 

Was bedeutet dies konkret? Nun, wenn ich als Kind 10 Schmetterlinge oder Wildbienen in unserem Garten beobachtete, sind es heute noch maximal 3.

 

Die Anzahl oder auch Biomasse der Wildtiere sinkt von Jahr zu Jahr. Die Gründe dafür sind vielfältig, im Großen und Ganzen haben sie jedoch mit der Zerstörung oder Entwertung von Lebensräumen zutun, sei dies durch intensive landwirtschaftliche Nutzung, durch Bebauung und monotone Gartengestaltung oder auch durch Lebensraumveränderungen in Folge des Klimawandels.

 

Die gute Nachricht ist: in vielen Problemfeldern können wir lokal zu einer Besserung der Situation beitragen. Hier möchten wir mit diesem Blog ansetzen und ein Bewusstsein für heimische Tier- und Pflanzenarten sowie deren Lebensraumansprüche schaffen. Unsere ländliche und eiszeitlich geprägte Region bietet eine große Vielfalt an Lebensräumen für Tiere und Pflanzen, die es zu schützen, wiederherzustellen und zu erhalten gilt. Ihr werdet staunen!

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Do, 06. Juni 2024

Bild zur Meldung

Mehr über


Kommentar schreiben

Formular ausfüllen und mitdiskutieren

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.

Datenschutz*:

Kommentare (0)

Weitere Meldungen